Chronik der Go-Gruppe Hannover

Chronik

Eingangsseite

Jahre

...

1979 Übersicht

1980 Übersicht

...

1984 Übersicht

...

1986 Übersicht

1987 Übersicht

...

1989 Übersicht

1990 Übersicht

1991 Übersicht, Details

1992 Übersicht, Details

1993 Übersicht, Details

1994 Übersicht, Details

1995 Übersicht

1996 Übersicht

1997 Übersicht

1998 Übersicht

1999 Übersicht

2000 Übersicht, Details

2001 Übersicht, Details

2002 Übersicht, Details

2003 Übersicht, Details

2004 Übersicht, Details

2005 Übersicht, Details

2006 Übersicht, Details

2007 Übersicht, Details

2008 Übersicht, Details

2009 Übersicht, Details

2010 Übersicht, Details

2011 Übersicht, Details

2012 Übersicht, Details

2013 Übersicht, Details

2014 Übersicht, Details

2015 Übersicht, Details

2016 Übersicht, Details

2017 Übersicht, Details

Quellen

1959-1961, Dieter Rasche erinnert sich

1961-1986, Chronik der Go-Abteilung des RSV Hannover von 1926 e.V., von Helmut Buttstädt

Sonstiges

Video/OK-Projekt (schlafend)

Impressum


Zurück zu
www.hannover-go.de

Das Jahr 2013, Details


Abteilungsversammlung RSV

Am 11.2.2013 findet ab 20 Uhr auf dem Montagsspielabend die jährliche Versammlung der Go-Abteilung des RSV statt. Es gibt ein paar wichtige Fragen und Informationen, daher wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.

Termin für das Messeturnier 2013

Als Termin für das 53. Messeturnier 2013 haben wir das Wochenende 13./14.4.2013 gewählt, das direkt auf die Industriemesse folgt und somit auch der traditionelle Termin ist. Als Ort peilen wir wieder die Uni am Königsworther Platz an. Da wir von dort aber noch keine feste Zusage der Räume haben, bleiben Ort und Termin bis dahin leider provisorisch.

Blitzturnier Januar (7.1.2013)

Das Jahr begann spannend: Vier Teilnehmer erzielten drei Siege (Probst,
Schmidt, Schnaus, Tiefenthaler). Durch die bessere Gegnerpunktezahl
wurde Uwe Schmidt Sieger.

(Peter Schnaus)

Blitzturnier Februar (4.2.2013)

Sieger: Burghard Probst 4:0
Kurios: Alle anderen sechs Teilnehmer spielten 2:2, was natürlich nur
durch das Freilos möglich war.

Tabellenspitze:
Probst, 7-2-1
Schmidt, 5-2-1
Schnaus, 5-2-0
Tiefenthaler, 5-2-0

(Peter Schnaus)

E-Mail-Adresse des Hannoverschen Go-Vereins e.V.

Der Hannoversche Go-Verein e.V. ist bzgl. allen Belangen ab sofort unter der einheitlichen E-Mail-Adresse erreichbar (wird nur mit aktiviertem Javascript angezeigt).

(Christoph Gerlach)

Peter Schnaus ist leider am 1.4.2013 verstorben

Viele von Euch werden "Herrn Schnaus" von den Spielabenden und
Go-Aktivitäten in Hannover kennen als jemand, der unter Wahrung perfekter
Höflichkeit die förmliche Seite mit dem unter Go-Spielern sonst eher
unüblichen "Sie" mit immer wieder neuer Begeisterung und Freude für unser
gemeinsames Hobby - das Go-Spiel - verband. Vor einigen Jahren wurde
"Rund-Go" erfunden (siehe http://www.hannover-go.de/Rund-Go/Rund-Go.html)
und ich kann mich noch erinnern als wäre es gestern, wie Herr Schnaus von
dieser Variante fasziniert war und wie er mit Hartnäckigkeit und
Experimentierfreudigkeit diese Herausforderung annahm. Die Fröhlichkeit und
Freude beim Spiel mit mir auf dem Rund-Go ist in meinen Gedanken an Herrn
Schnaus immer präsent.

Wann Herr Schnaus mit dem Go begonnen hat, kann ich leider nicht sagen. Es muss auf jeden Fall lange vor 1986 gewesen sein als ich mit dem Spiel begann. Herr Schnaus hat nicht nur gespielt, sondern auch Verantwortung übernommen. Als wir die Bundesbahndirektion am Bahnhof verlassen mussten, organisierte er für uns den Raum in der Athanasiusgemeinde in der Südstadt, so dass der Montagsspielabend fortbestehen konnte. Er übernahm Ehrenämter in der Go-Abteilung des RSV und den Betrieb des Montagsspielabends über Jahre. Das kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Jeden Montag sorgte er - im Normalfall persönlich - für das Aufschließen des Raumes und des Materialschranks, räumte die Spiele auf die Tische und knipste als Letzter das Licht aus. Bis zuletzt erhielt ich von ihm die Berichte der monatlichen Blitzturniere, damit ich sie auf der Hannover-Go-Webseite veröffentliche.

Am 1.4.2013 starb Prof. Dr. Peter Schnaus kurz vor seinem 77. Geburtstag im engen Familienkreis. Die Trauerfeier findet am 12.4.2013 um 11 Uhr in der Pauluskirche der Südstadtgemeine, Meterstr. 37 mit anschließender Beerdigung auf dem Friedhof Engesohde statt.

Wir kennen Herrn Schnaus nur vom Go, aber er hatte noch eine ganz andere Seite und das war seine Begeisterung für Musik und Chöre. Herr Schnaus war Professor für Musik an der Musikhochschule in Hannover und durchaus regional bekannt. Meine Eltern wussten sogar, auf welchem Platz im Theater er stets saß - ohne mit Herrn Schnaus jemals persönlich Kontakt gehabt zu haben. Wer sich für dieses Leben von Herrn Schnaus interessiert, der wird im Internet mit einer Suche schnell fündig.

(Christoph Gerlach)

Blitzturnier Juli (1.7.2013)

Das Juli-Blitzturnier wurde von Christoph Gerlach ungeschlagen gewonnen.

Die aktuelle Jahreswertung nach 7 Turnieren sieht dann so aus:

1. Probst, 17 Gewinnpartien aus 7 Turnieren bei 2 Turniersiegen
2. Tiefenthaler, 14/6/0
3. Schmidt, U., 13/7/1
4. Schmalz, 11/7/0
5. Tawussi, 8/4/2
6. Steffens, 8/7/0
7. Schnaus, 5/2/0
8. Gerlach, 4/1/1
9. Breuer, 3/2/0
10. Hein, 2/1/0
11. Bertram, 2/1/0
12. Holger März, 2/1/0

(Uwe Schmidt, Christoph Gerlach)

Go im Ferien-Pass-Programm der Stadt Hannover und Kindergruppe auf dem Montagsspielabend

Wir haben auf Initiative von Uwe Schmidt an jeweils zwei aufeinander folgenden Tagen zu Beginn und Ende der großen Sommerferien im Rahmen des Ferien-Pass-Programms für Kinder/Schüler der Stadt Hannover Go im Haus der Jugend erklärt. Die Resonanz war sehr gut mit etwa 15 Kindern bei jedem Termin. Die Kinder haben auch toll mitgemacht, so dass wir jeweils am zweiten Tag ein kleines 9x9-Turnier veranstalteten.

Als ein konkretes Resultat hat Uwe jetzt auf dem Montagsspielabend ab 18 Uhr eine Kindergruppe eingerichtet, die sich am 26.8.2013 erstmals traf und ab jetzt regelmäßig jede Woche stattfinden soll. Der Montagsspielabend startet aber auch für alle ab sofort um 18 Uhr am gewohnten Ort.

(Christoph Gerlach)

Go auf dem RSV-Sommerfest

Zum 31.8.2013 lud der RSV zu seinem Sommerfest und "Tag der offenen Tür" in das Vereinsheim/Sporthalle am Südbahnhof ein. Go präsentiert sich auf dieser wohl jährlich stattfindenden Veranstaltung eher selten, aber dieses Jahr waren wir (also Ralph, Jürgen und zeitweise ich) mit dabei.

So sehr doll gelohnt hat sich sich allerdings nicht. Im wesentlichen waren die verschiedenen Abteilungen vertreten, aber es gab keine oder jedenfalls kaum Besucher, die keine Vereinsmitglieder sind.

Dabei wurde eigentlich einiges geboten, besonders für Kinder: Hüpfburg, Fußball, Geschicklichkeitsspiele, jede Menge Essen&Trinken und eben ab und an eine Vorführung einer der Abteilungen.

Wir hatten einen Tisch, der auch voll ausreichte. Kurz ließ sich auch der 1. Vorsitzende, Herr Endewart beim Go blicken, aber er wollte es dann doch nicht lernen. Schade eigentlich. Am allerbesten war aber der Sportsfreund, der freundlich fragte, ob denn der Stuhl frei sei und wir schon dachten, oh, da will jemand Go lernen. Und als sich bei uns die Erkenntnis durchsetze, dass er nur unseren Stuhl woanders mit hin nehmen wollte, damit man zum Go-Spielen nicht mal mehr sitzen kann, nützte unser entschiedenes "Nein" auch nichts mehr. Naja, haben wir eben von woanders wieder einen Stuhl herangeholt.

(Christoph Gerlach)

 

Blitzturnier September (2.9.2013)

Bericht folgt ...

Das August-Blitz ist ausgefallen und die Tabelle nach dem September-Blitz sieht nun so aus:

1. Probst, 17 Gewinnpartien/8 Turniere/2 Turniersiege
2. Tiefenthaler, 17/7/0
3. Schmidt, U., 14/8/1
4. Schmalz, 14/8/0
5. Tawussi, 8/4/2
6. Steffens, 9/7/0
7. Breuer, 7/3/1
8. Schnaus, 5/2/09
9. Gerlach, 4/1/1
10. Hein, 2/1/0
11. Bertram, 2/1/0
12. Holger März, 2/1/0
13. Schmidt, Kai, 2/1/0