Hannoverscher Go-Verein e.V.

Anfänger/Neulinge

Was ist Go?

Go-Aktivitäten in Hannover

Spielabende in Hannover

Go-Spielmaterial

Wir über Uns

Hannoverscher Go-Verein

Eingangsseite

Nachrichten

Termine

Mailingliste

Bücherei

Funktionäre

Mitgliedschaft

Satzung

Beitragsordnung

Protokolle, Einladungen, ...

Werbematerialien

Fun-Stuff

Regeln 1000-Volt-Go

Regeln Keima-Go

Regeln Rund-Go

Regeln Ninuki

Rätsel

Sonstiges

Chronik "Go in Hannover"

Links

Impressum


Kontakt aufnehmen
Lust auf Go-Spielen?
Aber weitere Fragen?
briefumschlag.gif (111 Byte)

Einladung zur Mitgliederversammlung des Hannoverschen Go-Vereins

(Diese Einladung wurde am 8.1.2007 an die Mitglieder verschickt, die einer elektronischen Zustellung zugestimmt hatten oder deren E-Mail-Adresse bekannt war. Alle anderen Mitglieder erhielten die Einladung auf dem Postwege um das Wochenende 13./14.1.2007 herum.)

Zeit: Dienstag, 30.1.2007, 20:15 Uhr

Ort: Conti-Hochhaus der Uni-Hannover, Königsworther Platz 1, Raum 1313 oder Nachbarraum (13. Stock)

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes über die bisherige Zeit des Vereinsbestehens (4 Jahre)

2. Kassenbericht durch den Vorstand

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Vorstandes (ggf. unter Auflagen)

5. Neuwahl des Vorsitzenden (dieser bestimmt die weiteren Vorstandsmitglieder)

6. Neuwahl der zwei Kassenprüfer

7. Anträge

7a Antrag von Christoph Gerlach auf Änderung der Satzung bzgl. §10 Vertretung des Vereins.

Die Mitgliederversammlung möge beschließen, §10 zu der folgenden Fassung abzuändern:

§10 Vertretung des Vereins

Der Verein wird vom Vorsitzenden vertreten. Der Vorsitzende kann die Vertretungsmacht auch an Mitglieder des Vereins übertragen.

Begründung:

Diese Änderung schränkt durch mögliche Dauervollmachten (etwa zugunsten des Schatzmeisters zwecks Banktransaktionen) die Handlungsfähigkeit im Verein nicht ein, reduziert aber Aufwände nach Eintragung des Vereins beim Amtsgericht. Dort ist nämlich jede vertretungsberechtigte Person zu melden, so dass jede Vorstandänderung nach der alten Satzung dort eine Meldung erfordert. Mit der beantragten Änderung (die bei Vereinsgründung schon von Herrn Dörholt gefordert wurde) ist eine Meldung nur dann erforderlich, wenn es einen neuen Vorsitzenden gibt.

7b Antrag von Christoph Gerlach auf Änderung der Satzung und der Beitragsordnung bzgl. der Mitverwaltung der Mitgliedschaft im Niedersächsischen Go-Verband e.V..

Die Mitgliederversammlung möge beschließen, die Mitverwaltung im Niedersächsischen Go-Verband durch den Hannoverschen Go-Verein abzuschaffen und aus der Satzung zu entfernen. Über die Beitragsordnung soll allen Mitgliedern im Niedersächsischen Go-Verband stattdessen ein Rabatt eingeräumt werden, so dass der finanzielle Anreiz zur Mitgliedschaft in beiden Vereinen erhalten bleibt. Was ändert sich hierdurch praktisch für die Mitglieder? Diese müssen die Beiträge an beide Vereine getrennt entrichten und müssen Adressänderungen etc. beiden Vereinen getrennt mitteilen.

Hierzu werden die Absätze §3 (4) und §3 (5) ersatzlos gestrichen und die nachfolgenden Absätze ab 3 neu durchnummeriert.

Die Beitragsordnung wird ebenfalls geändert. Die Änderungen sind hier dokumentiert:
beitragsordnung_mit_aenderungen.html

Begründung:

Es hat sich in der Praxis nicht bewährt. Weder in der Verwaltung des Hannoverschen Go-Vereins noch beim Niedersächsischen Go-Verband stellte sich Zufriedenheit ein. Daher soll hier eine Vereinfachung vorgenommen werden.

8. Allgemeines

Ergänzungen:

Sonstiges:

  • Anträge mögen bitte vorab eingereicht werden. Allerdings müssen nur Anträge auf Satzungsänderung (oder Auflösung des Vereins) in der Einladung angekündigt werden.
  • Es ist möglich, unmittelbar vor dem Beginn der Sitzung dem Hannoverschen Go-Verein beizutreten und hierdurch Sprach- und Stimmrecht auf der Mitgliederversammlung zu erwerben. Entsprechende Beitrittsformulare werden bereitgehalten.

Hannover, 8.1.2007

Christoph Gerlach

Vorsitzender Hannoverscher Go-Verein